IDEEN die Freude machen
immer und immer wieder

Stuttgart - Rohr:    Renovierung eines Treppenhauses, Ausführung 2021, Schreinerei Walter Hund


Treppenhaus unten, vor der Renovierung



Eine schöne Geschichte über ein tolles Projekt mit unseren Bauherren


Hier die Bilder von einem Treppenhaus, das in die Jahre gekommen ist. Die Gestaltung, sowohl die Farben wie auch der Teppich passten nicht mehr in die heutige Zeit. Es ist noch leicht zu erkennen dass vor langer Zeit einmal Kinder im Haus wohnten. Wenn man die Treppe hochstieg, dann hörte man sie ächtsen und knarrtzen. Die moderne Kunst passte nicht mehr zu den in die Tage gekommenen Wände. Der Charme den so ein Treppenhaus hatte war verloren gegangen.


 

bildTreppenhaus und Flur oben vor der Renovierung


Als klar war, dass das Treppenhaus komplett renoviert wird, entschied sich die Bauherrschaft auch für die Erneuerung der Zimmertüren im OG und für einen neuen Parkettboden in den oberen Fluren.


Wir fertigten Materialcollagen an, malten Muster an die Wände und an die Treppenwangen, es war eine wunderschöne Zusammenarbeit zwischen den Bauherren und uns, die sich auszahlte - Wir planten gemeinsam ein Treppenhaus nach dem Gusto unserer Kunden das Harmonie und Athmosphäre ausstrahlt und waren schon jetzt auf das Ergebnis gespannt wie Flitzebogen.


Nach dem Abschluss der Planungen konnte mit der eigentlichen Arbeit begonnen werden und als erster war der Bauherr gefragt: Die Bilder mussten von den Wänden und verräumt, die Sockelleisten und die ganzen Teppichböden  rausgerissen und die Kleberreste entfernt werden.



Die Fertigstellung der oben genannten Arbeiten war auch gleichzeitig das Startsignal für uns Schreiner.


Es wurden die Treppenvorderkanten abgeschnitten um Platz für neue schöne glatte Kanten zuschaffen.


Das Knarrgeräusch der Treppe wurde dadurch erzeugt, dass sich die Treppenstufen beim Begehen durchgebogen hatten und sich auf der eingenuteten Setzstufe hin und her bewegten.


Diese durch Reibung entstandenen Geräusche konnten wir nur verhindern indem wir die Stufen mit neuen Setzstufen unter Spannung setzten, diese Stellbretter setzten wir vor die alten Setzstufen und hatten dadurch auch den Vorteil, dass wir die alten Stellbretter nicht mehr schleifen mussten.



Von jeder Stufe wurde eine Schablone hergestellt, mit deren Hilfe wir die Stufen dann in der Werkstatt auf ein Grobmaß fertigten und Tage später auf der Baustelle milimetergenau einpassten. Für jede Stufe wurde eine neue Stufenvorderkante hergestellt und eingepasst.

Nach den ganzen Einpassarbeiten ging es wieder zurück in die Werkstatt: Die Stufen und die Vorderkanten wurden verleimt und mussten von grob nach ganz fein geschliffen werden.

Nun wurde jede Stufe mit speziellem Öl eingelassen und poliert.



Die Anlieferung der Stufen erfolgte an einem sonnigen Frühlingstag und die Spannung war gestiegen - Passt alles so zusammen wie wir es uns vorgestellt hatten?

Stimmt das Farbkonzept?

Wird das Knarren der Treppe verschwinden wenn die neuen Stufen aufgesetzt sind?

Ist die Treppe wieder angenehmer zu gehen mit den geraden Stufen?

Der Bauherr war inzwischen mit den Malerarbeiten aktiv. Die Wände des Treppenhauses sind sehr edel in Gris natur gestrichen, die Treppenwangen und die Setzstufen schiefergrau gestrichen und stumpf matt lackiert geworden






Letzte Einpassarbeiten wurden jetzt noch vorgenommen, dann wurde von unten nach oben Stufe für Stufe eingebaut.


Wie Sie im Bild deutlich erkennen können wurden die neuen Stufen mit der alten Treppe verspannt, so dass der Kleber aushärten konnte und ein genaues fixieren der einzelnen Stufen möglich war.


Jetzt konnten wir schon den herllichen Kontrast von den schiefer-grauen Wangen und den massiven Ahornstufen sehen und alle Beteiligten waren schlicht und ergreifend begeistert von dem herrlichen Farbenspiel der Wände, Wangen und Stufen.


Die Erwartungen stiegen natürlich immer weiter. Wie werden wohl die Bilder auf den Wänden wirken?











Endlich, der Staub ist gewischt, das Werkzeug ist aufgeräumt und es bleibt nur noch die schlichte Eleganz der Treppe











Die Arbeiten wurden weitergeführt und ausgeklügelt bis ins letzte Detail. Zu den zwischenzeitlich aufgehängten Bildern im oberen Flur wurde das Ganze noch abgerundet, mit einem neuen Parkettboden aus Ahorn, passend zur Treppe, weissen Türen und lapislaziluweißen Wänden

E-Mail
Anruf
Karte
Infos